Bewegungsimpulse für chronisch Erkrankte: Ausgezeichnet mit dem Hamburger Selbsthilfepreis 2016

Fast alle Strukturen im Körper sind auf Bewegung angewiesen, um zu funktionieren. Auch, und gerade dann, wenn du bewegungseingeschränkt bist.

Vor dem 2. Weltkrieg gingen die Menschen täglich im Durchschnitt 12 km zu Fuß. Heute sind es gerade mal 800 Meter. Bewegung hilft nicht nur den Körperstrukturen, optimal zu funktionieren, sondern baut auch Stresshormone ab. Jede Sorge, Grübelei und Ärgernis heißt für den Körper “Stress”. Für das Nervensystem ist es dann egal, ob es nur ein kleiner Streit war: Für ihn bedeutet es jetzt konkret “ein Löwe ist uns auf den Fersen”. Er stellt seine Reparaturmechanismen aus und macht dich bereit fürs Fliehen/ Kämpfen. Unsere Ur-Großmütter brauchten weder Sport, noch Entspannung zu üben: Sie hatten genug Bewegung, um die Stresshormone abzubauen. In der heutigen Zeit brauchen wir alle Mehr Bewegung und bewusste Entspannung. Für gesunde Menschen gibt es genug Angebote, aber was ist mit denen, die ihre Wohnung nicht verlassen können, die bettlägerig sind oder zu große Schmerzen/ Einschränkungen haben, um an “normalen”Konzepten teilzunehmen? Für euch ist diese Website da! Ich teile mit euch, was mir selber und meinen Schülern hilft, und zeichne für euch leicht verständliche, niedrigschwellige Mobilisierungs-Techniken. Ich lese viele Studien und gebe euch meine Erkenntnisse weiter, greife aber auch auf altbewährtes Wissen zurück.

Die unfassbar guten Effekte von Bewegung kannst du in meinem Artikel “Bewegung transformiert den Geist” erfahren. Ich trage Rechnung dafür, dass viele chronisch erkrankte Menschen ans Bett gefesselt sind. Daher habe ich viele Bewegungstutorien für Bettlägerige erstellt. Und wenn du vollkommen bewegungsunfähig bist, habe ich eine Anleitung für das imaginative Üben geschrieben. Das ist fast genauso wirksam, wie “reales Üben”!

über mich
Presse
Bewegung transformiert
imaginativ üben
chronische Erkrankungen & Lebensstil
Epigenetik

Kreatives Üben für alle

Wissen, was hilft

Grundlage der Gesundheit bauen

Trost bei Angst & Schmerzen

Mobilisierung, Selbstbehandlung, Linderung

Publikationen

“Yoga auf und mit dem Stuhl” wird als Übungsheft für die Seniorenturngruppe der ASB und AWO in Hamburg benutzt. Die “Vorturnerinnen” des Heftes sind multipel erkrankt. Somit handelt es sich wirklich hier um ein Übungsheft für Menschen, die nicht mehr auf die Matte kommen, aber trotzdem Yoga erleben wollen. Eben für “Trotz-Allem-Bewegende”. Ich habe es verfasst, weil die gängigen Übungsmaterialien für Senioren und Behinderte viel zu schwer für die Teilnehmer meiner Gruppen waren. 40 Seiten, Din-A4, broschiert.

 

Neu ab Februar 2017: Die Fortsetzung von “Yoga auf und mit dem Stuhl”: Übungsheft II! Mehr Freude und Kreativität beim Üben -fernab der Matte – für Bewegungseingeschränkte. Dieses Heft ist nicht für Anfänger/Innen geeignet, denn die Grundlagen wurden im ersten Heft erklärt. Es ist eine kompakte Sammlung von Übungen im Sitzen, die fordernd sind und Grundlagenkenntnisse des Übens voraussetzen. 40 Seiten, Din-A4, broschiert.

“Yoga für Johanna” wird als Übungsheft in der Frauen-Wohngruppe der SKF in Hamburg benutzt. Es wurde aus der dortigen, seit 2 Jahren angebotenen Yoga-Gruppe entwickelt und beinhaltet auch die neuesten Erkenntnissen und Übungen aus der Faszienforschung. Welchen Einfluss die Faszien auf die psychische Verfassung haben und was Yoga damit zu tun hat, das erfährst und erprobst du mit diesem Heft. 44 Seiten, Din-A4, broschiert.

Alle drei Hefte können bei Yoga Vidya zum Selbskostenpreis bestellt werden. Ansprechpartnerin ist die Sharlene Anders. Einfach eine kurze Email schreiben:

shop@yoga-vidya.de

Oder nutze das Kontaktformular auf der Website  https://shop.yoga-vidya.de/de/kontakt
Telefon: +49 (0) 5234 – 87 2209   Anschrift: Yoga Vidya Shop, Versand und Verlag, Yogaweg 7, 32805 Horn-Bad Meinberg

Zusätzlich habe ich seit Anfang 2017 im monatlichen Newsletter laufend Übungen zur Selbstmassage- und Mobilisierung herausgegeben, die du selbst ausdrucken konntest. Mein Ziel war es, dass jede/-r am Ende des Jahres ein Handbuch zur Mobilisierung des ganzen Körpers in der Hand halten kann. Und so ist es geschehen: Hier findest du die Broschüre (28 Seiten) als PDF-Gesamtwerk zum Downloaden.

Handbuch

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Ich weise weiter darauf hin, dass mit dem Inkrafttreten der Europäischen Health Claims Verordnung u.a. in Deutschland aus rechtlichen Gründen für die gesundheitliche Wirkung von Lebensmitteln (darunter fallen auch Nahrungsergänzungen) nicht geworben werden darf. Falls du dich also tiefergehend über entsprechende Produkte informieren willst, lasse dich in jedem Fall von einem Arzt oder Heilpraktiker beraten bzw. besorge dir weiterführende Fachliteratur.