Advaita Meditation

Diese Advaita Vedanta Meditation ist für Geübte und neugierige Anfänger

Sie ist für mich die Wirkungsvollste und eine, die ich täglich mühelos “übe”

Diese Advaita Meditation inspiriert von Arjuna Ardagh (Autor und Meditationslehrer, den du hier kennenlernen kannst) ist eine stabile Säule in meinem Alltag. Keine andere Meditation hat mich so berührt und nach Hause geführt. Die Meditation folgt der indischen Vedanta Tradition und das Wort bedeutet so viel wie Non-Dualität. Die bekannteste Frage dieser Tradition lautet “wer bin ich”. Das Interessante ist: in der Meditation wird die Frage nicht beantwortet, sondern die Frage löst sich auf. Advaita Vedanta bedeutet “das Ende des Wissens” oder die Einheit, die keine Gegensätze kennt.  In diesen 8 Minuten leite ich dich zu dem Wahrnehmenden, der immer präsent in dir ist. Du musst nur die Fragen beantworten, die ich dir stelle. Und zwar aus einer völlig unvoreingenommenen Perpektive. Vielleicht ist diese Meditation genau das Richtige für dich, denn mir hat die Advaita Meditation geholfen. Es ist die Einzige Meditation, die mich immer in Frieden zurücklässt. Wenn sie aber nichts für dich ist, dann verzage nich, denn es gibt viele Wege! HIER kannst du lesen, wie einfach Meditation ist. Meditation ist so viel mehr, als still zu sitzen und es ist eigentlich das effektivste Gehirntraining, das es gibt. Es stärkt deinen prä-frontalen Cortex und hilft dir so, gute Entscheidungen für dich selbst zu treffen.

Du hast dein Zuhause in Wahrheit nie verlassen hast und dennoch suchst du nach dem Heimweg

Nisargadatta Maharaj Advaita Vedanta Lehrer 1897-1981